Brückenbildung

Best Practice

Nordrhein-Westfalen nutzt die Mittel aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft, forciert damit Innovationen, Forschung und technologische Entwicklungen und liefert auch einen Beitrag zum Schutz von Klima und Umwelt.

Innovationen, Entrepreneurship und Technologievorsprung  durch herausragende Forschung und international wettbewerbsfähige kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sollen die Wirtschaftskraft Nordrhein-Westfalens stärken.

Die Best-Practice-Beispiele zeigen, wie Synergieeffekte aus der Verzahnung der EFRE-Mittel und der europäischen Spitzenforschung in den EU-Rahmenprogrammen für Forschung und Innovation erzielt werden können und die aufgebauten Innovationkompetenzen und -kapazitäten für die nordrhein-westfälische Wirtschaft genutzt werden.

IMST GmbH
Als Kompetenzzentrum und Entwicklungshaus für Hochfrequenzschaltungen, Funkmodule und Kommunikationssysteme mit 145 Beschäftigen begleitet die IMST GmbH Unternehmen bei der Umsetzung neuer Produktideen bis hin zur Serienproduktion. EU-Projekte sind ein wichtiger Baustein zur Erweiterung des Know-hows und der Innovationskompetenz.

 

 

ZBT - Zentrum für Brennstoffzellentechnik gGmbH
Als anwendungsorientiertes Entwicklungsinstitut mit über 100 Beschäftigten nutzt das ZBT auch die Ergebnisse aus europäischern Spitzenforschung und unterstützt Industrieunternehmen in den Feldern Brennstoffzellen und innovative Energietechnologien.